Rückblick 1543’er Gaudirace 2013

1543er Gaudirace StartGerade zurück vom Abbauen und schon beim Nachbearbeiten der Fotos und Videos – die gehen dann in Kürze online…

Marco alias „BikeArea Tirol“ (bei facebook) hat den Rennverlauf sehr treffend zusammen gefasst, da ich das auch nicht besser könnte hier sein Kurzbericht:

Platzsprecher Hermann Edler führte durch die Siegerehrung der diversen Kategorien sowie der Teamwertung. Als Tagessieger auf der ca. 5 km und 450 Hm umfassenden Strecke ging der erstmalig am Start stehende Russe Mamykin Matvey (Jg. 1994) aus dem gut 50 Personen umfassenden Teilnehmerfeld hervor. Matvey arbeitete sich in der ersten Streckenhälfte von seiner hinteren Startposition bis zur Führung vor.

Nach dem schnell zu fahrenden Flachstück konnte der etwas behäbig gestartete Hans Peter Obwaller zur russischen Spitze aufschließen, es folgten wechselnde Attacken der beiden, ehe der spritzigere 19-Jährige seinen Altersvorteil gegenüber HPO auf den letzten 70 Metern endgültig ausspielte und sich mit 16:47 min als erster osteuropäischer Gaudirace-Sieger in die Ebbser Geschichtsbücher eintrug.

Die Kategorie „über 80 kg“ gewann Hubert Himberger, bei den Damen standen Eveline Egarter (bis 45 J.) und Susanne Kimmel (ab 45 J.) ganz oben auf dem Stockerl.

Der Hauptpreis der Mannschaftswertung, eine VIP-Lounge beim Rosenheimer Herbstfest, ergatterte das „Team Flachau“ mit Hans Peter Obwaller, Marco Lengauer und Christian Bonimaier.

Bei intensiver Sonneneinstrahlung trotz einiger großer Quellwolken freute sich der veranstaltende Verein URC Ebbs über ein unfallfrei verlaufenes Rennen und tischte zur kulinarischen Verzückung aller in der Schihütte nahe des Ziels zusätzlich zur reichhaltigen Speisekarte ein delikates Kuchenbuffet auf.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.