Bericht vom Friedensmarathon 2012 in Schlaining

Unfallgegner, Wasserträger und Edelhelfer…

Am 5.8. fand in Schlaining der Friedens-Radmarathon 2012 statt – wer Schlaining nicht kennt, die Stadt liegt im Burgenland in der Nähe von Bad Tatzmannsdorf.

Mario hat als Abschluß seines Burgenland-Urlaubs am Marathon Teilgenommen und ist für uns die 117 Kilometer lange und mit gut 1100 Höhenmeter für das hügelige Burgenland doch recht anspruchsvolle Strecke gefahren.

Nach dem Start und gerade mal 30 Metern folgte gleich der erste Hügel, mit hohem Tempo ging’s rauf und oben angekommen hätte manch einer am liebsten sein Frühstück verabschiedet! Kurze Zeit später gleich eine schnelle Abfahrt mit einem Top-Speed von 92 Km/h und anschließend auf den ersten 60 Kilometern ein gutes Tempo meist um die 40 Km/h bei geschlossenem Feld. Nach den ersten 60 Kilometern wagte Mario einen Ausreißversuch bei dem nur ein einziger Fahrer nach 2 oder 3 Kilometern Solofahrt zu Mario aufschloss. Weitere 10 Kilometer später wurden sie aber wieder vom Feld gestellt, zu zweit beim burgenländischen Gegenwind hat man wenig Chancen.

Vom Feld wieder aufgenommen riss dem Fahrer vor Mario eine Speiche und blockierte dessen Hinterrad, leicht quergestellt bekommt der noch einen Stupser von Mario Rad und fertig ist die Breze. Dieses Mal ging bei Marios Rad nichts kaputt, sein Unfallgegner hatte nicht so viel Glück – Rad defekt. Das Feld war inzwischen natürlich ein ganzes Stück weiter und die Chancen auf eine der vorderen Plätze dahin.

Mario schloss sich einem älteren Herrn an der schon etwas platt war und half ihm Hügel für Hügel, wie man auf den Fotos sehen kann teilweise auch durch Anschieben, ins Ziel. Zwischendurch spielte er auch mal Wasserträger und sparte dem geschundenen einen Zwischenstop bei der Labe.

Bei teilweise recht starkem Gegenwind und nicht zu unterschätzenden Hügeln war der Marathon für Mario ein perfektes Training für den Ötztaler!

Wir gratulieren zum Rang 34 in seiner Klasse!

Bilder sind wie immer in der Galerie zu finden und die genauen Zeiten, Ränge und Streckendaten unter Ergebnisse.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.