Test the Best – Specialized Testtage am Samerberg

An diesem Wochenende (21. und 22.4.) fanden am Samerberg die Specialized Test the Best Testtage statt, man konnte so gut wie alle Specialized Räder ausgiebig durchtesten – vom Rennrad bis zum Downhill-Kracher war alles mit dabei. Mut und die entsprechende Protektoren vorausgesetzt konnte man sich auch den Bikepark am Samerberg geben, worauf wir mangels zweiterem verzichtet haben. 🙂

Wir hatten am Sonntag Nachmittag die Gelegenheit die Räder zu testen, bei unserer Abfahrt in Kufstein hat es noch ordentlich geregnet und auch sonst sah der Sonntag bis dahin nicht wirklich für’s Radeln einladend aus. Am Samerberg angekommen waren aber alle Straßen schon mal schön trocken und auch sonst sah’s halbwegs freundlich aus.

Die erste Testfahrt konnten wir gleich mit einem S-Works Epic Carbon 29 XTR machen – dürfte so ziemlich das teuerste MTB am Start gewesen sein, zu klagen gab’s nix da dürfte sich wohl nicht mehr viel verbessern lassen. Fährt sich einfach super, kommt auf jeden Fall nach dem Lotto Sechser gleich an zweiter Stelle auf die Wunschliste…

Anschließend sind wir mit einem S-Works Venge SRAM RED und einem Venge Pro Mid-Compact auf die Piste gegangen, leider hat uns der sehr kühle Wind und leicht einsetzender Regen etwas in der Euphorie gebremst und es wurde nur eine kleinere Runde am Samerberg – zu viel Zeit sollte man ja sowieso nicht mit den Rädern verbringen, zum einen wollen ja noch andere testen und zum anderen besteht die Gefahr dass einem zu Hause angekommen sein eigenes Rad nicht mehr gefällt! 🙂

Die Schaltung beim S-Works Venge SRAM RED ist etwas gewöhnungsbedürftig, ich musste erst mal stehenbleiben und im trockenen testen wie sie denn genau funktioniert – leichtes drücken Gang rauf, durchdrücken Gang runter. Damit hatte ich dann später auch meine Probleme, so schnell kann man sich da nicht umgewöhnen – Verschalten erst mal auf der Tagesordnung. Gut möglich dass man sich daran gewöhnt, im Vergleich zu eine elektrischen Di2 muss ich allerdings der Di2 den Vorzug geben! Wenn es nicht ganz so teuer sein darf, dann bevorzuge ich die klassischen Shimano Schalthebel wie sie am Venge Pro Mid-Compact welches Sibille getestet hat, verbaut waren.

Von der Schaltung mal abgesehen kann man aber nicht klagen, ein tolles Rennrad und das niedrige Gewicht macht sich bergauf recht gut – konnte man auch gleich vor Ort mit einer 16%igen Steigung zum Parkplatz bei der Hochriesbahn testen!

Nachdem wir uns vor Ort ein wenig gestärkt haben (Verpflegung war vorzüglich, einfach aber lecker!) gings noch schnell in die dritte Test-Runde – Sibille hat noch schnell das Stumpjumper Expert Carbon 29 angetestet. Leider reichte die Zeit nicht mehr für einen ausführlichen Test, vier Stunden sind einfach zu schnell vorbei!

Hier noch ein paar Impressionen vom Biketest – wenn’s nach mir geht, dann bin ich beim nächsten Mal gerne wieder dabei – von mir aus auch länger. Vielen Dank noch mal an Elli und Peter dass sie uns die Teilnahme am Specialized Test the Best ermöglicht haben!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.