Welt Kult Tour – am 16. September 2012 in Regensburg

Die Radmarathon Saison mag für manchen noch nicht richtig begonnen haben und wir planen schon für den Herbst die quasi Abschlußveranstaltung – oder eher das Einradeln für den Abschluß, der letzte Radmarathon dürfte dann der Eddy Merckx Classic in Eugendorf werden 🙂

Bei der

handelt es sich um einen Radmarathon der etwas anderen Sorte, zum einen ist es kein Rennen, es gibt keine Zeitmessung und keinen Massenstart! Also eine gemütliche Ausfahrt mit Freunden und Gleichgesinnten. Besonders die Labestationen sollen ihrem Namen alle Ehre machen und ein Highlight ist die Fährüberfahrt!

Geplant ist die Teilnahme an der 125 Kilometer Runde mit Anreise am Vortag. Wer mitfahren will meldet sich bitte bei Manfred oder Mario.

Friedens-Radmarathon in Schlaining – 05.08.2012

Nachdem Mario in Kürze seinen Urlaub im Burgenland verbringt hat er sich gleich einen kleinen Marathon im Anschluß vorgenommen, den Friedensmarathon in Schlaining.

Am Sonntag den 5. August geht’s für Mario auf dem Classic Kurz über 147 Km und 1841 Höhenmeter – letztes Jahr war es ein recht gemütlich kleines Starterfeld beim Classic Marathon, das könnte im schlimmsten Fall ein langes Einzelzeitfahren werden.

Lassen wir uns Überraschen wie es Mario am 5. August in Schlaining ergeht, wir wünschen auf jeden Fall schon mal viel Erfolg!

Für den Fall dass zufällig noch jemand anderer vom Verein zu der Zeit im Burgenland ist – es gibt zwar keine Teamwertung, gemeinsam machts aber noch mehr Spaß! 🙂

1543’er Gaudirace am Samstag 25.8.2012

1543'er Gaudirace Strecke
1543’er Gaudirace Strecke
Bereits zum siebten Mal veranstaltet der Radverein URC Stöger Raika Ebbs am Samstag 25. August um 14 Uhr das “Flötzinger 1543er Gaudirace”.

Gestartet wird beim Gasthof Oberwirt (bei jedem Wetter) in Ebbs und endet nach 5.100 Meter Asphaltstraße und 448 Höhenmetern auf der Aschinger Alm. Wie der Name schon erahnen lässt zielt die Veranstaltung nicht nur auf den Wettkampf ab, sondern rückt ganz bewusst die Freude am Sport und der Geselligkeit in den Vordergrund. Deshalb erfolgt die Klasseneinteilung bei den Herren in der Kategorie unter bzw. über 80 kg und bei den Damen in der Kategorie unter bzw. über 45 Jahre.

Continue reading 1543’er Gaudirace am Samstag 25.8.2012

Söller Hexenwasser MTB-Race

Am Samstag den 21.Juli, organisiert der WSV Söll wie jedes Jahr das mittlerweile traditionelle Hexenwasser MTB-Race.

Gestartet wird vom Dorf aus in Richtung Hohe Salve. Für Damen, Kinder II und Herren, die in der Hobbyklasse starten, ist das Ziel schon in Hochsöll, während sich alle anderen bis zur Innerkeat matchen dürfen.

Startnummernausgabe: Am 21. Juli von 13.00 bis 14.00 Uhr im Dorfzentrum von Söll vor dem Gemeindeamt (Nachnennungen sind bis 14.00 Uhr möglich) Start ist um 14:30!

genaueres auf der Website des WSV Söll

Tri Star Kufstein

 

Kufstein stand am Wochenende vom 13. bis zum 15. Juli ganz im Zeichen des Triathlon. Genauer gesagt im Zeichen des Tri-Star, einer Triathlon Serie des besonderen Formates. Die 55,5 und 111 er Distanzen mit sehr hohem Radanteil sind besonders Anfänger freundlich und auch wegen der kurzen Regenerations-Zeit für Leistungssportler äußerst interessant. In der nachfolgenden Galerie findet Ihr einige Schnappschüsse die Manuel und Hubert auf der Radstrecke bzw in der Expo Area schießen konnten.

Auch zwei URC-Ebbsler waren mit von der Partie (wenn auch unter dem Namen des Triathlon Vereines)
Moser Hannes und meine Wenigkeit 😉

Format gesamt Kategorie Verein gesamt Zeit
55,5 5. Platz 2.Platz MOSER Johannes WAVE TRI TEAM TS WÖRGL 02:01:09
111 42.Platz 5.Platz STÖGER Christian TRI X KUFSTEIN 04:05:23

Wachauer Radtage 2012 – Hügel und Regen

Wachauer Radmarathon 2012Nachdem Mario die Teilnahme an den Wachauer Radtagen bei einem Fernseh-Quiz gewonnen hat, überlies er mir seinen Halbpreisgutschein und die Idee der Teilnahme an den Wachauer Radtagen war geboren…

Mit viel Glück konnten wir noch ein Zimmer in der Nähe des Startplatzes zu erschwinglichen Preisen ergattern (danke Birgit!) und am Samstag ging’s dann ab nach Krems. Wir wohnten in Stein bei Krems – für Kenner: ja genau das Stein wo auch die schweren Jungs sitzen! – mit schönem Blick auf das Stift Göttweig.

Continue reading Wachauer Radtage 2012 – Hügel und Regen